Tauschnetz Elzach

Philosophie

Was ist das Tauschnetz Elzach?

Das Tauschnetz Elzach ist eine Selbsthilfe-Initiative, die von der Eigen-Initiative und Eigen-Verant­wortung jedes einzelnen Teilnehmers lebt; man könnte es als erweiterte organisierte Nachbarschaftshilfe bezeichnen. Daher gibt es nur ein Minimum an Büro­kra­tie und an Regeln. Sie werden sich jetzt fragen: Welche rechtliche Struktur hat das Tauschnetz Elzach? Nun, die Antwort ist ganz einfach: Keine, da jeder für seine angebotenen Leistungen selbst haftet, das Tauschnetz stellt nur die Infrastruktur zur Verfügung, die Verantwortung für die jeweiligen Tauschvorgänge liegt aus­schließ­lich bei den jeweiligen Tauschpartnern, das ist wie wenn Sie beim Nachbarn klingeln und ihn/ sie nach etwas fragen (Reparatur, Einkauf, Babysitten etc.)

Was ist das Tauschnetz Elzach nicht?

Das Tauschnetz Elzach ist weder ein Verein, noch eine wie auch immer geartete Institution, es tritt selbst auch nicht bei der Vermitt­lung von Tauschgeschäften in Aktion. Dies ist aus­schließ­lich Aufgabe der Teilnehmer des Tauschnetzes Elzach.

Was steckt dahinter?

  • eine neue Kultur des Gebens + Nehmens
  • generationsübergeifendes Nutzen von Wissen und Können
  • Förderung lokaler Ökonomie
  • ein anderes, ergänzendes Währungssystem
  • mehr Unabhängigkeit von bezahlter Arbeit
  • Selbstbestimmung und Freude an selbst gewählter Arbeit
  • Neubewertung von Arbeit
  • Entdecken und Nutzen der im „Städtli“ schlummernden Fähigkeiten und Talente
  • gleiche Bewertung aller Arbeits-Aktivitäten, auch der sog. „Frauenarbeit“ (Kindererziehung, Krankenpflege, Gesundheitsdienste)
  • Nachbarschaftshilfe und soziale Netzwerke, ohne auf „Almosen“ angewiesen zu sein
  • Aufbau von lebendigen Gemeinschaften
  • Solidarität auch mit den Schwachen in unserer Gesellschaft